Abenteuer Uganda 2015


Abenteuer Uganda

Im Jahr 2015 führte unsere Konzertreise nach Uganda.

Bischof Sabino aus Arua in Norduganda hatte den Chor zur musikalischen Gestaltung der Monatswallfahrt nach Indriani eingeladen.

Zuvor erkundete die 40 – köpfige Reisegruppe die Hauptstadt Kampala. Königsgräber, Kathedrale, Märtyrerwallfahrtskirche Namugongo, ein Besuch beim Nuntius Michael August Blume standen auf dem Programm.

Ein großartiges Erlebnis war für die Burschen vor allem der Besuch des Murchinsonfalls Nationparks. Bei einer Safari konnten die Sängerknaben Elefanten, Giraffen, Nilpferde und als Höhepunkt sogar einen Löwen in freier Wildbahn bewundern.

Anstrengend, aber sehr interessant, gestaltete sich der Aufenthalt im Norden von Uganda, in Arua, Moyo, Jalimo und Indriani. In Arua standen Radioaufnahmen auf dem Programm, die bis zu 11 Millionen Menschen in Uganda und im Südsudan erreichten. Immer wieder konnten die Sängerknaben in Schulen Kontakte mit Jugendlichen knüpfen. Die musikalische Gestaltung der Gottesdienste wurde von der Bevölkerung mit Staunen und Begeisterung aufgenommen.

Ein Sängerknabe meint:“ Die Messen dauerten sehr lange, oft zwei bis drei Stunden, weil die Leute so viel tanzen, singen und klatschen. Nach den Gottesdiensten wurden wir immer zum Essen eingeladen. Anschließend fand ein Empfang statt, bei dem Ansprachen gehalten, musikalische Gesangs- und Tanzeinlagen dargeboten und uns viele Geschenke überreicht wurden. Die verstehen wirklich zu feiern.“

Ein älterer Sängerknabe fügt hinzu: „ Ich bin schon lange Mitglied der Altenburger Sängerknaben, aber ich habe noch nie zuvor vor 5000 Menschen gesungen wie in Indriani bei der Wallfahrt.“

Den Abschluss der Reise bildeten eine Bootsfahrt zu den Nilquellen am Victoriasee in Jinja und Besuch des Zoos in Entebbe.

Die Altenburger Sängerknaben

Die Sängerknaben

Weiter

Das Team

Weiter

Das Internat

Weiter

Singen Lernen Spielen

Die Bausteine für den Erfolg

Aktuelle Termine

Unsere aktuellen News